Pressemitteilungen

07. Juli 2017

G20

Protest gegen entzogene Akkreditierungen

Der Deutsche Journalisten-Verband protestiert gegen den Einzug von Presseakkreditierungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg durch das Bundeskriminalamt.

Nach Informationen des DJV ist mehreren Journalisten beim Betreten des Pressezentrums die Akkreditierung ohne Begründung entzogen worden, darunter auch einem Fotografen des Bremer Weser Kuriers. Auf Nachfrage von Medien wurde mit Sicherheitsbedenken argumentiert, ohne das näher zu erläutern. „Journalisten sind Berichterstatter und nicht Krawallmacher“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. „Das sind völlig willkürliche Entscheidungen, die unverzüglich revidiert werden müssen.“ Überall verlangt vom BKA, dass sie keine weiteren Restriktionen gegen Journalistinnen und Journalisten verhängt.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

 

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

Sie finden unsere Pressemitteilung auch unter www.djv.de


Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung

Hier können Sie unserem Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung übermitteln. Keine Sorge: Ihre Stellungnahme wird nur intern verwendet und nicht veröffentlicht.

DJV-Pressemitteilungen > Pressemeldung [Seite: 7154] [Element: 659]

Kontaktformular

Termine

Di 12/12/17
DJV-Seminare, Betriebsräte Betriebsratswahlen
Fr 15/12/17
Journalistenkalender, Webinar ... Gründe Dein eigenes Medienunternehmen
Do 18/01/18
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr