Aktuelles

16. März 2017

Selbstvermarktung

DJV-Adressverzeichnis jetzt auch auf Englisch - Freie sollten sich jetzt eintragen

Internationale Auftraggeber gewinnen per Eintrag in Verzeichnis auf djv.de

Der DJV bietet seine Adressdatenbank jetzt auch auf Englisch an. Dadurch soll es Freien einfacher werden, internationale Auftraggeber auf sich aufmerksam zu machen.

Wer schon in der Freien-Datenbank (www.djv-freie.de) vertreten ist, wird übrigens automatisch in der englischsprachigen Datenbank angezeigt. Besser ist es allerdings, extra englischsprachige Versionen im eigenen Datensatz zu verfassen.

Freie Journalisten im DJV sollten sich daher jetzt schnell eintragen, wenn sie noch gar nicht in der deutschen Version vertreten sind. Wer schon drin ist, sollte seinen Eintrag überprüfen und durch englischsprachige Versionen ergänzen. Für die englischsprachigen Versionen gibt es Extra-Felder im Datensatz. Der Eintrag ist kostenlos. Mitglieder können ihr Datenbank-Profil über das Intranet auf djv.de bearbeiten.

Betrieben wird die Datenbank von der DJV-Verlags- und Service-GmbH. Bei Fragen zur Datenbank können sich Mitglieder an das DJV-Referat Freie wenden (Frau Hobe, hobspamfilter@djvspamfilter.de Telefon 0228 / 2017218).