djv

Aktuelles

08. Oktober 2019

Haustarif bei der Computer Bild

Kampf der Beschäftigten hat sich gelohnt

Frucht des monatelangen Engagements: Cobi-Haustarif ist unter Dach und Fach (Foto: Florian Büh/www.Gutes-Foto.de)

Gemeinsam sind wir stark – diese Erkenntnis ist ebenso alt wie aktuell. Vor mehr als einem Jahr haben die Beschäftigten der Computer Bild Digital GmbH, einer Tochter des Axel Springer Konzerns, entschieden, sich gemeinsam für eine Verbesserung ihres Einkommens einzusetzen. Ihre Forderung: Ein Haustarifvertrag für die Computer Bild. Für die Computer Bild Digital GmbH galten zu diesem Zeitpunkt – genau wie in den anderen Springer-Töchtern – keine Tarifverträge. Die Gehälter lagen zum Teil erheblich unter dem Tarifniveau. Viele der Redakteurinnen und Redakteure hatten über Jahre hinweg keine Gehaltserhöhung erhalten. Nach zahlreichen Verhandlungsrunden, mehreren Warnstreiks (die NORDSPITZE berichtete) und entsprechender Öffentlichkeitsarbeit ist nun mit Wirkung zum 1. Juli 2019 ein Haustarifvertrag für die Computer Bild Digital GmbH unterschrieben worden.

 

Dieser Vertrag sieht vor, dass die Beschäftigten in Zukunft an den in der Fläche verhandelten Gehaltssteigerungen teilnehmen. Damit erhöhen sich die Effektivgehälter der Redakteurinnen und Redakteure bereits im November um 2 Prozent. Der Haustarifvertrag ist unbefristet geschlossen worden und kann erstmals zum 31. Dezember 2021 gekündigt werden. Damit ist zwar noch keine komplette Anwendung des Gehaltstarifvertrages erreicht worden, der Abschluss ist dennoch ein Erfolg: „Mit dem ersten Haustarifvertrag für eine Springer-Tochter haben die Beschäftigten der Computer Bild endlich Anspruch auf eine berechenbare Gehaltsentwicklung, etliche unter ihnen haben schon seit Jahren keine Gehaltserhöhung erhalten“, so der DJV-Verhandlungsführer Stefan Endter. „Etwa drei Viertel aller Beschäftigten sind mittlerweile im DJV und bei Verdi gewerkschaftlich organisiert – und sie waren bereit, für ihre Forderungen in beeindruckender Weise zu kämpfen.“              

red