„Wahlen in Schleswig-Holstein“ sind das Thema des 3. Schleswig-Holsteinischen Journalistenpreises

 

2017 ist ein Jahr der Wahlen in Schleswig-Holstein: Am 7. Mai werden ein neuer Landtag und am 24. September ein neuer Bundestag gewählt. „Wahlen in Schleswig-Holstein“ sind deshalb das Thema des Schleswig-Holsteinischen Journalistenpreises 2017, den der Kieler Presse-Klub und der Landesverband Schleswig-Holstein des Deutschen Journalistenverbandes zum dritten Mal ausschreiben. Mit dem Preis sollen Beiträge ausgezeichnet werden, die als Beispiel für herausragende journalistische Arbeit generell sowie als Beleg für Qualitätsjournalismus in Schleswig-Holsteins Medien speziell gelten können. Eingereicht werden können journalistische Texte in jeder Darstellungsform (Bericht, Reportage, Feature, Kommentar, Bild

Inhaltlich müssen sich die Beiträge nicht zwingend mit den beiden großen Wahlereignissen beschäftigen. Auch Berichte über Bürgerentscheide, Wahlen in Gemeinden, in Vereinen und Verbänden oder Körperschaften des öffentlichen Lebens sind willkommen. Den Stiftern des Preises geht es darum, Wahlen als wichtigste Möglichkeit zur Mitbestimmung in der Demokratie herauszustellen und ihren Wert auf allen Ebenen des politischen und gesellschaftlichen Lebens zu betonen.  

Die Ausschreibung richtet sich an hauptberufliche Journalistinnen und  Journalisten und an Volontärinnen und Volontäre, die für Medien in Schleswig-Holstein tätig sind; die Beiträge müssen zwischen dem 1. April und dem Ende der Bewerbungsfrist am 31. Oktober 2017 veröffentlicht worden sein und können bis zum 14. November 2017 (Ausschlussfrist) beim DJV Schleswig-Holstein oder dem Kieler Presse-Klub e.V. eingereicht werden.

Den eingereichten bzw. nominierten Beiträgen muss ein authentischer Beleg der Veröffentlichung mit Datum und Medium beigefügt werden. Bei Printmedien sollte die Einsendung in Papierform als gut lesbare Kopie im Format DIN A 4 geschehen oder aber als PDF. Bei im Internet veröffentlichten Beiträgen sind gut lesbare und kopierfähige Screenshots der betreffenden Websites als PDF-Dateien und mit Angabe der URL-Adresse einzureichen.

Für Hörfunk- und Fernsehbeiträge, deren Länge fünf Minuten nicht überschreiten sollen, werden die Beiträge auf DVD erbeten. Einzelbeiträge aus Serien können eingereicht werden, ganze Serien dagegen nicht.      

Ausgelobt werden ein 1. Preis und ein 2. Preis, die mit 2.000,- bzw. 1.000,- Euro dotiert sind sowie ein Nachwuchspreis (500.- Euro) für junge Journalisten bis zum Ende des 3. Berufsjahres. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Ihr gehören Vertreter des DJV Schleswig-Holstein, des Kieler Presse-Klubs e.V., der Fachhochschule Kiel und des Kieler Büros der Deutschen Presse-Agentur an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Feierstunde statt, bei der die Preisträger und ihre Beiträge bekannt gegeben und veröffentlicht werden. Mit der Anmeldung des Beitrages werden dem Kieler Presse-Klub e.V. und dem DJV Schleswig-Holstein die zur Präsentation bzw. Vorführung des eingereichten Beitrages im Rahmen der Preisverleihung erforderlichen Rechte eingeräumt.   

Weitere Informationen sowie ein Online-Bewerbungsformular finden Sie unter www.shjp.de. Mögliche Rückfragen richten Sie bitte an: kontaktspamfilter@djv-shspamfilter.de oder infospamfilter@kielerpresseklubspamfilter.de.

Reinhardt Hassenstein (1. Vorsitzender des Kieler Presse Klubs e.V.)

Arnold Petersen (1. Vorsitzender des DJV Schleswig-Holstein)

Büroanschrift:

Andreas-Gayk-Str. 7 – 11

24103 Kiel